Zucchiniplätzchen mit Joghurt-Dip

Für das Cacik:

Gurke schälen, halbieren, die Kerne auslösen und mit der sehr groben Reibe raspeln. Mit etwas Salz bestreuen und für ca. 15 Minuten ziehen lassen. In der Zwischenzeit Joghurt in eine Schüssel geben. Knoblauch abziehen und mit der Zester-Reibe fein in den Joghurt reiben. Minze waschen, trocknen und fein hacken. Minze ebenfalls in den Joghurt geben und mit Salz und Pfeffer abschmecken. Nun das entstandene Gurkenwasser abgießen, die Gurke ausdrücken und unter dem Joghurt heben. Cacik für ca. 30 Minuten im Kühlschrank ziehen lassen.

Für die Mücver:

Zucchini waschen, trocknen, mit der 2-Wege-Schneide raspeln und in eine Schüssel geben. Die Zucchini-Raspel mit Salz bestreuen und die Schüssel mit Wasser füllen. Das Ganze ca. 20 Minuten ziehen lassen. In der Zwischenzeit Lauchzwiebel waschen, trocknen und in sehr feine Ringe schneiden. Zwiebel abziehen und fein würfeln. Gouda mit der sehr groben Klingenausführung reiben. Zucchini abgießen, gut ausdrücken und mit dem Käse, der Zwiebeln, den Eiern und dem Mehl zu einem klebrigen Teig verarbeiten. Petersilie unterheben und mit Salz und Pfeffer würzen.

Nun Öl in einer Pfanne erhitzen. Die Zucchinimasse mit Hilfe von zwei Esslöffeln in die Pfanne geben und goldbraus ausbacken. Auf einem Küchenkrepp abtropfen lassen und warm zum Cacik servieren. Dazu passt perfekt ein kleiner Bauernsalat mit Gurke, Tomate und Feta.

DSC_1303.png
http://www.health-canada-pharmacy.com | http://nygoodhealth.com