Zitronen

Schon Goethe fragte: „Kennst Du das Land wo die Zitronen blühen?“. Die wunderschöne gelbe Frucht bereichert mit ihrem leicht bitteren Schalenabrieb und ihrem sauren Saft nicht nur Ihre Speisen und Getränke. Dank des hohen Anteils an Vitamin C, Mineral- und Ballaststoffen ist sie auch sehr gesund. Mit dem Verzehr der Kerne, des Fruchtfleischs, des Safts, der weißen und der gelben Schale tut man sich und seinem Körper nur das Beste.

Wir haben einige Vorschläge gesammelt, wie man Zitronen verarbeiten kann. Lassen Sie sich inspirieren!

Mit dem Zester, der Feinen oder der Sternenklinge ZITRONEN zesten um eine Zitronentarte zu backen. Da man nur die Schale zestet und die weiße Haut der Zitrone nicht berührt, sind in den Zesten keine Bitterstoffe enthalten und das Zitronenaroma kann sich perfekt entfalten.

Verfeinern Sie den Geschmack von Kuchen, Cupcakes, Muffins, Keksen oder Torten. Kreieren Sie Zitronenrisotto oder Spaghetti al limone und bereichern Sie Dressings, Soßen, Chutneys oder Suppen mit dem geschmacksintensiven Zitronenabrieb.

Wussten Sie, dass man Zitronen einfrieren und in Gänze reiben kann? Sie haben dann die Ballast- und Bitterstoffe der weißen Schale, das Fruchtfleisch und die Kerne. Die gesunden Zutaten sind gut für den Körper und bereichern Irish Stew und Osso buco im Geschmack. Oder man kocht leckere Zitronenmarmelade mit den groben Zitronenstücken. Diese Stücke reiben Sie mit der 2-Wege-Schneide oder der Sehr Groben Klinge.

food_guide_lemon.jpg
http://www.health-canada-pharmacy.com | http://nygoodhealth.com